Schnarch-Therapie

Wer schnarcht, lebt gefährlich. Doch in der Zahnklinik Essen kann Betroffenen auf recht einfache Art und Weise geholfen werden.

Durch Schnarchen wird die Schlafqualität permanent gestört: Das Gehirn löst aufgrund der unterbrochenen Sauerstoffzufuhr immer wieder Weckreaktionen aus, die den Schnarchenden vor dem Ersticken bewahren sollen. Das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko steigt. In der Zahnklinik Essen wird Betroffenen anstatt mit einer Operation auf recht einfache Art und Weise geholfen. Wir wenden die intraorale Schnarch-Therapie bei leichter bis mittlerer Apnoe an.

Ein gesunder Schlaf sieht anders aus, als immer wieder kurzzeitig aufzuwachen und nach Luft zu schnappen. Ist das Schnarchen für das Umfeld schon unangenehm genug, bedeuten häufige Atemaussetzer mit Pausen von mehr als zehn Sekunden (obstruktive Apnoe) eine ernsthafte gesundheitliche Gefährdung. Parallel zum steigenden Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko nimmt die Leistungsfähigkeit der Betroffenen bei Tage dramatisch ab. Es drohen darüber hinaus auch Depressionen.

Der Schlafapnoe begegnen Sie am besten mit Profis verschiedener Disziplinen

Zunächst begrüßen wir Sie in der Zahnklinik Essen zu einer zahnärztlichen Untersuchung Ihrer Zähne und Kiefergelenke. Daraufhin erfolgt eine zusätzliche Diagnostik, bei der ein Schlafmediziner im Schlaflabor den Schweregrad der Störung feststellt. Zusätzlich sollten auch ein Neurologe, ein HNO-Arzt und ein Internist bei der Vorbereitung der Therapieform hinzugezogen werden, damit Sie bald wieder gut schlafen und ausgeruht in den Tag starten können.

Die Intraorale Schnarch-Therapie ist eine fortschrittliche Hilfsmöglichkeit gegen das Schnarchen

Spezialisierte Zahnmediziner mit Erfahrungen in der Schlafmedizin kennen rund 60 unterschiedliche intraorale Geräte zum Einsatz gegen das Schnarchen bei leicht- bis mittelgradiger Schlafapnoe. „Intraoral“ bedeutet, dass die Geräte in die Mundhöhle eingesetzt werden. Diese Geräte erinnern ein bisschen an eine Zahnspange oder einen Mundschutz für Sportler.

Wir haben etwas gegen das Schnarchen

In der Zahnklinik Essen haben wir sehr gute Erfahrungen mit einem bestimmten Zweischienen-System gemacht. Die Zahnschienen sind aus durchsichtigem Kunststoff, miteinander verbunden und so einstellbar, dass Ihr Unterkiefer nachts in einer leichten Vorschubposition (Unterkiefer-Protrusion) bleibt. So wird verhindert, dass Ihre Zunge im Schlaf nach hinten fällt und erschlaffte Rachenmuskulatur den Weg des Atems verengt oder sogar verschließt. Dieses System erarbeiten wir individuell für jeden Patienten im zahntechnischen Labor. Den für Sie als Schnarch-Patienten erforderlichen Unterkiefervorschub, der im Normalfall nur wenige Millimeter beträgt, wird unter anderem durch den Gebissabdruck ermittelt.

Sprechen Sie unsere Experten an. Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen, die nächtliche Atmung wieder ungehindert fließen zu lassen.